Sicken und Bördelmaschine

Modell M und EL

Sicken- und Bördelmaschine manuell Modell MAllgemeine Konstruktion und Ausführung

Die Sicken- und Bördelmaschine ist in 2 Ausführungen erhältlich. Sowohl die elektrische als auch die manuelle Variante können Stahlbleche bis zu einer Stärke von 1,00 mm verarbeiten.

  • ausgelegt für Sicken-, Bördel- und Drahteinlegearbeiten
  • Zustellung der Oberwalze mittels Gewindespindel
  • axial verstellbare Unterwalze
  • Führung der Werkstücke durch verstellbaren Anschlag

 

Sicken- und Bördelmaschine elektrisch Modell ELZubehör

Normalwalzensatz Standard

2 Paar Bördelwalzen BA + BC
1 Paar Falzwalzen F
1 Paar Zulegwalzen ZA
1 Paar Sickenwalzen S = 6 mm
1 Paar Einziehwalzen E = 30 mm
1 Paar Vornehmwalzen V, 2,5 mm
1 Paar Vornehmwalzen V, 4,0 mm
1 Paar Vornehmwalzen V, 5,0 mm

 

Sonderwalzen

Sickenwalzen S, SK
Bördelwalzen BA, BE, BM, BD
Knieohrwalzen KA, KB
Zulegwalzen ZB
Messerwalzen M
Sonderwalzen nach Angabe

 

Sonderausstattung

  • Elektro-Motorantrieb,
    mit Getriebemotor 0,37 KW
    Geschwindigkeit stufenlos
    Rechts- und Linkslauf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Walzenmittelabstand
Ausladung
max. Blechdicke in mm
bei Stahl 400 N/mm²
Arbeitshöhe über Tisch
Typen
63 200 1,00 250 M
63 200 1,00

250

EL

 

 

 

Arbeitsgänge über Beispiele der Blechverformung auf Sickenmaschinen

 

            A = Anfangsstellung                                       E = Endstellung


Zwischen Anfangs- und Endstellung sind eine bzw. mehrere Zwischenstellungen je nach Schwierigkeit der Verformung erforderlich!

 

Tabelle Sickenmaschine

 

 

Änderungen der Abbildungen sowie technische Änderungen behalten wir uns ausdrücklich vor.
Für weitere Informationen, so wie technische Datenblätter, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.